Preistransparenz

Wir sind im Umbruch!

Die J-MeinGut AG übernimmt die kapitalintensive Produktion der J-tränke, J-uice 4 Love, Die Cola / Revolution und J-söff / Feier-Abend.
Eine aktualisierte Kostenübersicht kommt im Mai 2017.
Hier erstmal die Kostentransparenz,
Stand Juni 2016:

Alle Preise sind netto, beim Verkauf muss also immer 19% Mwst dazu gerechnet werden.

variable Kosten je Kasten:

+ Grundstoff 1,05€
+ Aufschlag Sirup (für weniger Ausfall!) 0,51€
+ Abfüllung inkl Pasteur 2,61€
+ Etiketten 0,16€
+ Versand von&nach Berlin 1,23€
+ Lieferung 1,40€ (intern)
+ Design&Programmierung 0,50€ (intern)
+ Sponsoring! 0,50€ (extern)
= Summe variable Kosten 7,96€ [8€ kostet uns jeder Kasten!  Ohne Fixkosten. +Pfand]

monatliche Fixkosten der J UG:

+ Rechtsschutzversicherung 34,00€
+ Buchhaltung 100-250,00€
+ Jahresabschluss 100€
+ Bundesanzeiger/IHK 10,67€
+ Gebühren für Domains 8,40€
+ Büromaterial 8,00€
+ Postgebühren 5,00€
+ Informationsmaterial 25,00€
+ Kommunikation 27,00€ (1 Handyvertrag für Bestellungen und Support)
+ Bankgebühren 15,00€
+ KFZ-Kosten 82,25€ (+Lieferpauschalen & +10c aus „Lieferung“ bei variablen Kosten)
+ Verpackungsentsorgung 6,30€ (Anschluss an „Duales-System“)
+ Zinskosten 62,50€
+ Lager 191,25€
= Summe Fixkosten 725€
geplant: + kollektive Geschäftsführung 200€ (2 Leute je 100€, nur über 400 Kästenn monatlich, +100€ & K je kGf Vollmitglied)

Fixkostendeckungsbeitrag je Kasten:

Zielverkaufspreis (netto) 11,46€ + Liefergebühr (=~12,30€)
– variable Kosten 8€
= Deckungsbeitrag 3,46€

Verkaufspreis Großhandel:
1 EP 10,50€
– variable Kosten 8€
=2,50€ Deckungsbeitrag Großhandel

Gewinnschwellenanalyse:

monatliche Fixkosten 725€
÷ durschnittlicher Deckungsbeitrag je Kasten 3€
= Gewinnschwelle 241,7 monatlich verkauften Kästen J-tränk

-> Ab dem 242.  abgesetzten Kasten arbeiten wir kostendeckend und
beginnen Rücklagen sowie Überschuss zu erwirtschaften.

 

Fragen?
info@jayvolution.de / 017639083549 – Maxim

Ein Gedanke zu „Preistransparenz

  1. Tina

    Hallo!

    Seit wann gibt es dieses Produkt?
    Wie macht ihr das mit der sozialen Gewinnverwendung? (hab ich nicht ganz verstanden=
    Gibt es schon Händler in Leipzig?
    Wir sind ein Lieferkollektiv und vertreiben bio-soziale Marken, unser eigenes Produkt ist die „Mieps“,
    kennt ihr vielleicht..

    Kann man mal Proben von euch bestelllen? Dann probieren wir beim nächsten Plenum und listen bei Gefallen ein. Das Konzept bekommt von uns auf jeden Fall support!!

    Es grüßt herzlich aus LE
    TIna

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.